<

Editorial 

Liebe Leserinnen und Leser,

böse Menschen – die nebenbei nichts vom Modellbau verstehen – behaupten ja manchmal unsere Modelle wären „Spielzeug“. Dass das nicht so ist, muss ich hier wohl nicht erläutern. Dass es aber durchaus den anderen Weg gehen und ein Spielzeug zu einem echten RC-Modell werden kann beweisen zwei Beiträge in dieser Ausgabe.

Um für seine Kinder geeignete ferngesteuerte Modelle zu haben, hat Stefan Tulodziecki gleich mehrere Spielzeugautos zu ferngesteuerten Modellen umgebaut – mit erstaunlich einfachen Mitteln, aber viel Erfolg.

Einen Klassiker hat dagegen Matthias Buser umgebaut: eine Raupe des deutschen Traditionsherstellers GAMA, die ursprünglich mit Kabelfernsteuerung und eher wenig Kraft unterwegs war. Nun ist die GAMA-Raupe eine echte kleine Baumaschine geworden und verfügt über ausreichend Kraft - sogar zum Schneeschieben!

Unser Titelmodell musste mehrere Operationen über sich ergehen lassen, um zu dem Kipper zu werden, den sich sein Erbauer Johannes Walch gewünscht hat

Eher über den Schnee schiebt sich der Propellerschlitten – in seiner russischen Heimat Aerosani genannt – den Frank Gürn konstruiert und gebaut hat. Eine ideale Bastelei, die man sogar noch vor den ersten Schneefällen bauen könnte. Vielleicht ja sogar in den gar nicht mehr fernen Weihnachtstagen? Auch wenn die Feiertage scheinbar noch weit entfernt sind – dies ist die letzte Ausgabe der TRUCKmodell dieses Jahres, weshalb ich Ihnen schon jetzt schöne Weihnachten und ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr wünschen möchte. Freuen Sie sich auf 2018, wir werden Ihnen wieder viele spannende Modelle, Bautechniken und Neuheiten präsentieren!

Fast zehn Jahre lang konnten wir den Preis der TRUCKmodell und den Abo-Bezugspreis konstant halten - trotz immer weiter gestiegener Produktions- und Transportkosten. Durch eine erneute deutliche Kostensteigerung vonseiten unserer Dienstleister ist es jetzt leider unumgänglich, dass wir die Preise national und international anpassen. Vor allem die Auslands-Portokosten sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen und werden daher künftig in der Rechnungsstellung separat aufgeführt. Wir hoffn auf Ihr Verständnis!

Nun aber zunächst einmal viel Spaß bei der Lektüre dieser TRUCKmodell!

Oliver Bothmann 
Redaktion TRUCKmodell