<

EDITORIAL

Michael Bloß 
Chefredakteur

„Graupner bekommt neuen Eigentümer“ So lautete die Überschrift der Pressemitteilung, die uns am 4. März, kurz vor Redaktionsschluss erreichte. Trotz guter Auftragslage musste das Traditionsunternehmen aus Kirchheim unter Teck am 14.12.2012 Insolvenz anmelden. Im Rahmen eines Schutzschirmverfahrens versuchte man zunächst, die Situation in eigener Regie in den Griff zu bekommen, was aber schließlich nicht gelang. Nach einer Phase der Ungewissheit und der Spekulation steht jetzt fest: Die koreanische SJ Incorporated, Hauptlieferant der HoTT-Fernsteuerungen, hat die Firma Graupner übernommen. Der Firmensitz in Kirchheim unter Teck bleibt erhalten, die HoTT-Produkte bleiben vollständig im Vertrieb und das weitere Sortiment wird in gestrafftem Umfang weitergeführt. Graupner/SJ, so lautet der neue Firmenname, soll zukünftig zu einem Handelsbetrieb mit eigener Entwicklungsabteilung umstrukturiert werden – für viele Graupner-Mitarbeiter eine harte Entscheidung, denn von derzeit rund 120 Beschäftigten wird nur ein Drittel in der neuen Firma bleiben.

Die Ursachen für die aktuelle Entwicklung sind zu komplex, um sie pauschal in wenige Sätze zu pressen – deshalb möchte ich an dieser Stelle auch keinen persönlichen Kommentar abgeben. Ich wünsche allen Graup-ner-Mitarbeitern – denen, die das Unternehmen nun verlassen müssen und den verbleibenden, die die Zukunft von Graupner/SJ gestalten werden – alles Gute und die nötige Portion Glück für den beruflichen Neustart.